Es tut uns sehr leid, mitteilen zu müssen, dass die bis ins Detail von uns vorbereitete "Sommerschule" abgesagt werden muss.

Leider sind die vom Kultusministerium und der Regierung von Oberbayern aufgebauten bürokratischen Anforderungen an die freiwilligen Mitarbeiter der Sommerschule so hoch, dass sich diese nicht in der Lage sehen, dem zu entsprechen. Die freiwilligen Mitabeiter sind stark verärgert und fühlen sich von der Bürokratie vorgeführt.

Alle Beteiligten sind maßlos enttäuscht, die ganze Vorbereitungsarbeit war umsonst.

Wie ich erfahren konnte, besteht dieses Problem nicht nur in Piding. Auch in Berchtesgaden wurde aus den gleichen Gründen die Sommerschule an der Grundschule abgesagt. Außerdem erreichte uns gerade die Information, dass dieses Problem bayernweit zu bestehen scheint.

Beschwerden dagegen richten Sie bitte direkt an die Regierung von Oberbayern oder an das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus.

hs